Die erste Kaffeemaschine, die Bohnen auch röstet. Bonaverde lässt seedmatch-Investoren an der Kaffee Revolution teilhaben.

Let's change coffee. Together.

16 JULI 2014, BERLIN, GERMANY
Zusammenfassung
Nach der überwältigend erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter und Indiegogo wendet sich das Berliner Start-up Bonaverde erneut an die Crowd – diesmal geht es um die Chance, in das Unternehmen Bonaverde zu investieren und integraler Teil der Erfolgsgeschichte zu werden.

Update, 22. Juli 2014: In nur 4 Minuten wurde die Fundingschwelle von 100.000 Euro erreicht. Nicht einmal 10 Stunden später schafften es die Investoren, das erste Fundinglimit von 500.000 Euro zu sprengen. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde das Limit nun auf 1 Million Euro erhöht.


Berlin, den 15. Juli 2014. Bonaverde machte möglich, was bis dahin undenkbar schien: Das Berliner Unternehmen entwickelte eine Kaffeemaschine, die Kaffeebohnen erst kurz vor dem Verzehr röstet, mahlt und brüht. Und so mit einem einzigen Knopfdruck absolute Frische garantiert. Der Markt rund um das Produkt Kaffee zeigt großes Potenzial. Nach dem Rohstoff Öl sind Kaffeebohnen die am meisten gehandelte Rohstoff weltweit. Dieses Volumen gilt es für das Team auszuschöpfen und Handelswege zu vereinfachen. Nach zwei erfolgreichen Crowdfunding-Kampagnen will das Startup Investoren über die Plattform Seedmatch nun ermöglichen, sich am Wachstumspotenzial des Unternehmens zu beteiligen. Die Zielsetzung: Den wichtigen B2B-Markt erobern und langfristiges, globales Wachstum sichern.

Zusätzlich zum Produkt engagiert sich Bonaverde für den Aufbau eines internationalen Netzwerks an Kaffee-Farmern und ermöglicht so den direkten Handel zwischen Endverbrauchern und Produzenten, ohne teure Zwischenhändler und Markenhersteller. Das Resultat: Absolute Transparenz und Effizienz für beide Parteien, sowohl auf Produkt- als auch auf Kosten- und Gewinnseite. Die Farmer verdienen bisher am Geringsten in der Wertschöpfungskette Kaffeeanbau, durch den Ablauf von bis zu 17 Schritten zwischen Farm und Endverbraucher fiel der Gewinn meist minimal aus. Bei dem direkten Handel über die Plattform Bonaverde sollen nun Nachhaltigkeit und faire Gewinnverteilung im Vordergrund stehen.

Nach Ablauf der Kampagnen auf Kickstarter und Indiegogo vor einigen Monaten fühlten sich die Visionäre hinter der Idee bestätigt. “Innerhalb von 15 Stunden haben wir nicht nur unser damaliges Funding-Goal, sondern auch den wichtigsten Schritt, die Produktion der Maschinen, erreicht”, erinnert sich Hans Stier, Geschäftsführer der Bonaverde AG. “Über 3.000 Menschen vertrauten in unsere Idee. Ganz ohne Unterstützung aus Industrie und Handel – das ist beeindruckend. Nun wollen wir – vor der Auslieferung der ersten Maschinen im Herbst – zusammen mit unserer Community den nächsten wichtigen Schritt gehen und sie auch am Gewinn und dem großen Potenzial von Bonaverde beteiligen.”

Langfristige Vision des Teams hinter Bonaverde ist ein globaler “Coffee Changer Club”, über welchen die Mitglieder nicht nur zu Hause ihren frischen Kaffee genießen können, sondern auch kostenfrei in jedem Bonaverde Outlet weltweit.

Ab dem 21. Juli 2014 können Privatpersonen die Geschäftsidee unterstützen und ab 250 Euro bei Seedmatch in das Unternehmen investieren. Bonaverde möchte mit dem Crowdfunding bei Seedmatch im ersten Schritt 500.000 Euro einsammeln. „Mit dem Kapital wollen wir die Auslieferung in beide Zielmärkte vor Weihnachten diesen Jahres sicherstellen: Amerika UND Deutschland! ”, so Hans Stier. Kaffeebegeisterten Investoren bietet Bonaverde zudem ein interessantes Angebot: Sobald ein Investor 2.000 Euro oder mehr investiert, bekommt er automatisch eine Kaffeemaschine des Startups dazu. Die Bewertung des Unternehmens beläuft sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt auf 7,813 Millionen Euro.

Wer die einzigartige Kaffeemaschine ausprobieren möchte, kann dies im Rahmen eines Community-Events während des diesjährigen Tech Open Airs in Berlin am 17. Juli 2014 ab 18 Uhr im Pik As auf der Torstrasse 114 tun. Neben dem frischen Kaffee gibt es auch Einblicke in das Thema Crowdfunding. Zur Registrierung.

Journalisten sind herzlich eingeladen, sich die Maschine bei einem offiziellen Presse Get-Together am Montag, dem 21. Juli um 11 Uhr in der Oslo Bar, Eichendorffstraße 13 - 10115 Berlin, anzusehen. Um eine Bestätigung der Teilnahme wird gebeten. 

Zitate
""Nun wollen wir – vor der Auslieferung der ersten Maschinen im Herbst – zusammen mit unserer Community den nächsten wichtigen Schritt gehen. Und sie auch am Gewinn beteiligen.”" Hans Stier
Videos
Download PDF
Download PDF
Über Bonaverde

Bonaverde is a small team of young, ambitious minds that are determined to revolutionize the world of coffee. About 3 years ago, the founder Hans Stier started out with a vision: build the world's first coffee machine that cannot only grind and brew, but also ROAST coffee, and set up a direct trade network and bring coffee farmers and coffee lovers closer together.

Currently a core team of six plus seven long-term partners, we cover all areas of expertise needed at this stage - vision and business management, project lead, communication, creative direction, relations, logistics, engineering and farming.